Wie ich 10000 Euro in P2P Kredite anlegen würde

Derzeit macht das Thema im Internet die Runde, wie man 10000 Euro anlegen würde. Ich würde im folgenden Artikel nun gerne mal aufzeigen, wie ich diesen plötzlich vorhandenen Betrag auf P2P Plattformen verteilen würde.

Wer meinen Blog schon etwas verfolgt, wird wissen, dass ich in über 20 Plattformen investiert bin. Für dieses Experiment würde ich mich aber auf 5 Plattformen beschränken, um das Ganze übersichtlicher zu gestalten. Dabei wähle ich nur die Plattformen aus, in die ich das größte Vertrauen habe.

Der Platzhirsch Mintos

Anfangen würde ich mit Mintos*. Hier würde ich den größten Teil anlegen. Konkret gesprochen würde ich 6000 Euro einzahlen.… Weiterlesen

Vorstellung Viventor

Heute gibt es zur Abwechslung mit der Vorstellung Viventor mal wieder einen Bericht über eine P2P-Kredite Plattform, nachdem es die letzten Tage fast nur Berichte über Crowdinvesting Portale gab. Ich selber bin schon etwas länger auf Viventor investiert. Insbesondere habe ich hier auch einen etwas größeren Brocken im Vergleich zu manch anderen Plattformen investiert. Daher kann ich hier schon längerfristigere Viventor Erfahrungen mit euch teilen.

Registrierung

Die Registrierung* läuft gewohnt schnell ab und es werden die üblichen Daten abgefragt. Seit ein paar Monaten muss man nun jedoch eine Ansässigkeitsbescheinigung hochladen, falls man auch in spanische Kredite investieren will und man keine Steuern abgezogen haben möchte.… Weiterlesen